Montag, 17. September 2012

[TAG] Was hat sich für dich durchs Bloggen geändert?

Ich möchte einen Tag ins Leben rufen, in dem es um unsere Macken, neue Angewohnheiten usw. gehen soll, die sich durch das Bloggen entwickelt haben. An mir selbst habe ich nämlich so einige Denk- und Verhaltensweisen bemerkt, die ich eindeutig aufs Bloggen zurückführen kann.

Ich habe mal 7 Fragen aufgestellt, die einen kleinen Leitfaden geben sollen. Ich beginne einfach mal:

1. Wie viel Zeit nimmt das Bloggen in deiner Freizeit ein, sei es das Erstellen von Postings
oder das Lesen/Kommentieren anderer Blogs?

Ich nehme das Bloggen zwar ernst und versuche regelmäßig zu bloggen, richte aber nicht
meinen Alltag komplett danach aus. Wenn ich mal keinen Elan habe oder einfach viel
vorhabe, dann passiert auch nichts auf dem Blog. Es ist eine Passion, die auch eine sein
soll und nicht zum Zwang mutieren sollte. Blogge ich nicht, schaue ich trotzdem
mehrmals täglich auf dem Dashboard vorbei und stöbere auf anderen Blogs, ich liebe das
einfach. Ich gebe zu, ich bin kommentierfaul, aber versuche gerade daran zu arbeiten ;)

Generell bin ich in jeder freien Minute am überlegen, was ich posten kann, was es Neues
gibt, was euch ansprechen könnte.

2. Wirst du, weil du mittendrin bist, schneller angefixt, Produkte zu kaufen, als vorher?
Seit ich blogge, werde ich so viel schneller von anderen Bloggerinnen angefixt und laufe 
gerne mal durch die halbe Stadt, nur um ein bestimmtes Produkt anzuschauen. Vieles in
meiner Kosmetika-Sammlung habe ich nur aufgrund der tollen Reviews und Bilder auf
anderen Blogs gekauft. Ich würde auch sagen, dass sie sich seit dem Bloggen um 2 Drittel
vergrößert hat.

3. Wie handhabst du den Umgang mit neuen Produkten, die du auf dem Blog vorstellen
möchtest?

Wenn ich etwas neues gekauft habe, dann tatsche ich so lange nicht rein, bis ich gute
Fotos gemacht habe, dauert das auch eine Woche. Erst nachdem ich die Bilder von der
SD-Karte auf den Rechner kopiert habe, wird getestet – sicher ist sicher. Außerdem
werden neue Teile, immer gesondert aufbewahrt, d. h. erst nach 1 – 2 Wochen kommen
neue zu den anderen Lidschatten in die Box und die Nagellacke gesellen sich
zu ihren Kollegen ins Schlafzimmer, nachdem sie vorher auf den Schreibtisch gewohnt
haben. Komische Angwohnheit…

4. Hat sich die Bandbreite an Produkten und Marken für die du dich interessierst, seit dem
Bloggen vergrößert?

Diese Frage kann ich eindeutig mit einem JA beantworten, ich bin zwar immer noch ein
Drogerie-Junkie, aber ich habe auch ein paar Sachen von artdeco, Chanel und Dior. Und
sei es, dass ich mich nur umschaue, ich decke alle Richtungen ab, genau so
habe ich auch Sleek für mich entdeckt und lieben gelernt.

5. Bist du experimentierfreudiger als früher?

Seit ein paar Monaten benutze ich roten Lippenstift, oder überhaupt Lippenstift.
Früher war das nicht mein Ding,ich konnte dieses Gefühl von etwas auf den Lippen nicht
ertragen. Das hat sich geändert, weil ich gesehen habe, wie man ein tolles Make Up mit
einem tollen Lippenstift komplettieren kann.
Ich bin auch nur auf Blogger auf das Thema Dip Dye gestoßen und habe den Schritt -blaue
Haare- gewagt. 

Von daher würde ich sagen, verleitet einen das Bloggen durch die vielen verschiedenen
Stilrichtungen und Eindrücke zum Experimentieren und Austesten.

6. Wie setzt du Produkte ins richtige Licht? Hat sich dein Fotografier-Verhalten geändert?

Ich hab meine Errungenschaften immer auf dem Fensterbrett im Wohnzimmer fotografiert.
Irgendwann wollte ich aber auch mal so schöne neutrale Unter- und vor allem
Hintergründe, einfach etwas profihafteres. Ich habe eine recht günstige Anleitung für eine
Lichtbox im Netz gefunden. Mit auf Maß gesägten PVC-Rohren, Verbindungen und einer
alten weißen Tischdecke habe ich mir mein eigenes kleines Fotostudio gebastelt.

Alle Fotos mache ich mit einer Canon Power Shot A630, sie hat ein Schwenk-Display und
dieses will ich vor allem bei Porträts nicht missen. Ich bin auch fleißig auf der Suche nach
einer guten Tageslichtlampe.
7. Konntest du durch dein Wissen schon Freunden oder Familienmitgliedern in der
Entscheidungsfindung für ein Kosmetikprodukt helfen? 
Ich habe meiner Schwester Nagellack schmackhaft gemacht, was ein kleines Wunder war,
und wurde von Klassenkameradinnen auch oft gefragt, was ich ihnen für Concealer
empfehlen kann oder warum sich Blasen im Nagellack bilden. Das zeigt mir, dass Ihnen meine Meinung wichtig ist und sie mir vertrauen. Durch meinen Blog habe ich natürlich viel, viel dazu gelernt, aber es kommt immer noch täglich Neues dazu. 

________________________________________________

Und um meinen TAG ein bisschen bekannt zu machen, tagge ich diese lieben Bloggerinnen:

Calo Anor Na Ven 

Wenn ihr mitmacht, dann taggt doch auch ein paar Bloggerinnen :)

Georgie

Kommentare:

  1. das ist ein schöner Tag und Ja ich mache mit :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke fuers Taggen, werd auf jeden Fall mitmachen :)

    AntwortenLöschen
  3. Richtig interessanter Tag, mache ich die Tage auf jeden Fall mit :-).

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Tag! Wir haben so viele Awards bekommen und wurde gleich mehrmals getaggt.
    Aber wir werden den Tag so schnell wie möglich bearbeiten :D

    AntwortenLöschen
  5. Danke für´s Taggen, finde die Fargen sehr interessant und werde ihn auf jeden Fall beantworten! Ich weiß nur noch nicht wann, könnte etwas dauern, da ich auch noch andere Tags in der Warteschleife habe :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich freue mich auf eure Antworten :D

    AntwortenLöschen
  7. das ist ja total interessant :) Vielen Dank fürs taggen :)))

    AntwortenLöschen